Börse Berlin – kurz und bündig

Der schnelle Überblick über die mehr als 330 Jahre lange Geschichte und die aktuellen Serviceleistungen der Börse Berlin.

Presse

Umsätze 2016

Mit ihren beiden Marktplätzen Xontro und Equiduct setzte die Börse Berlin im Jahr 2016 insgesamt 63,7 Mrd. Euro um. Während der Umsatz des Rekordjahres 2015 nicht gehalten werden konnte, stieg die Zahl der Geschäfte. Hier konnte ein Zuwachs von über sechs Prozent erzielt werden, von 9,7 Millionen im Jahr 2015 auf 10,3 Millionen im Jahr 2016.

Auf dem Marktplatz Xontro ging die Zahl der Geschäfte von 237.291 um 5,3 % auf 224.709 zurück, während der Umsatz von 6,2 Mrd. Euro um 8,1 % auf 6,7 Mrd. Euro stieg.

Equiduct, der paneuropäische Marktplatz mit Best Execution Service, erzielte 2016 einen Umsatz von 57 Mrd. Euro und lag damit um 10,5 % unter dem Ergebnis des Rekordjahres 2015 (63,7 Mrd. Euro). Die Zahl der Geschäfte entwickelte sich positiv, von 9,5 Mio. auf 10 Mio. (+ 5,3 %).

Für aktuelle Umsatzzahlen und Neuigkeiten klicken Sie bitte hier.

Eine Börse – zwei Handelssysteme

Die Börse Berlin vereint unter einem Dach zwei Marktplätze. Neben dem traditionellen Handel auf XONTRO, dem Handelssystem der Regionalbörsen in Deutschland, betreibt die Börse unter der Marke Equiduct die Handelsplattform ETS. Die Verantwortlichkeit für den Betrieb, die Wartung und weitere Entwicklung des Handelssystems liegt bei Equiduct Systems Ltd.

Aktien, Rentenwerte und Fonds: Der Berliner Skontroführer-Handel bietet das gesamte Spektrum

Rund 50 Prozent aller auf XONTRO handelbaren Werte in Berlin sind Aktien. Der Schwerpunkt liegt dabei auf ausländischen Unternehmen. So werden in Berlin alle Nasdaq Werte gehandelt, aber auch Unternehmen aus China oder Südafrika stehen auf dem Kurszettel. Ob internationale Blue Chips oder interessante Nebenwerte, insgesamt stehen in Berlin auf XONTRO rund 10.000 Aktien aus 120 Ländern zur Auswahl.

Fremdwährungsanleihen sind eine logische Ergänzung des international ausgerichteten Berliner Angebotes, nicht wenige von ihnen werden in Deutschland nur in Berlin gehandelt. Selbstverständlich bietet die Börse Berlin auch die gesamte Palette aller festverzinslichen Wertpapiere des Bundes und der Länder sowie von Unternehmen und anderen Emittenten. Zertifikate und Optionsscheine runden das Angebot in Berlin ab.

Daneben finden Anleger in Berlin eine große Auswahl an Publikumsfonds. FondsPlus ist das Marktsegment für aktiv gemanagte Investmentfonds aus allen Produktgruppen - darunter Aktienfonds mit unterschiedlichen Anlageschwerpunkten, Immobilien- und Rentenfonds, Geldmarktfonds, Dachfonds, gemischte Fonds sowie Nachhaltigkeitsfonds. Sämtliche Publikumsfonds werden ohne Ausgabeaufschlag gehandelt. Außerdem können Sie viele Exchange Traded Funds (ETFs) und Exchange Traded Commodities (ETCs) handeln.

Equiduct – Best Execution, Order für Order

Equiduct ist eine paneuropäische Handelsplattform für Aktien und ETFs für Privatanleger und institutionelle Investoren. Equiducts einzigartiges Handelsmodell verbindet das klassische Orderbuch (HybridBook) mit erstklassigen Best-Execution-Services für private (PartnerEx) und institutionelle (SpotVBBO) Anleger und bietet damit beiden Kundengruppen eine Komplettlösung (All-in-One-Lösung) rund um den börslichen Handel. Das umfangreiche europaweite Wertpapierangebot von Equiduct ermöglicht sowohl die Auslieferung von umfassenden Realtime Daten als auch von maßgeschneiderten Indizes und Anlaysewerkzeugen. Mehr Informationen über Equiduct finden Sie unter www.equiduct.com.

Handelsqualität

Sowohl der Xontro-Handel als auch der Handel auf dem vollelektronischen Equiduct-Marktplatz werden kontinuierlich überwacht.

Xontro-Handel

An der Börse Berlin startet der Xontro Handel bereits um 8:00 Uhr. Dies ist vor allem für Investoren, die möglichst zeitnah auf Entwicklungen im amerikanischen und asiatischen Markt reagieren wollen, interessant. Dabei stellen unsere Skontroführer von 8:00 bis 20:00 Uhr laufend verbindliche Quotes für nationale und internationale Indexwerte, bei Nebenwerten orientieren sie sich eng an den jeweiligen Referenzmärkten.

Anleger profitieren natürlich bereits ab 8:00 Uhr von den Vorteilen am Berliner Handelsplatz:

  • Attraktive und enge Spreads schon ab 8.00 Uhr
  • Signifikante Umsätze auch vor 9.00 Uhr
  • Im Gegensatz zu außerbörslichen Plattformen wird jede Kundenorder börslich überwacht

Im Xontro Handel am Börsenplatz Berlin gilt für die Umsetzung des „Best Price-Prinzips“ nach MiFID ein konsequentes Referenzmarktprinzip. Orders werden innerhalb von Sekunden ausgeführt. Die Liquiditätsverpflichtungen der Skontroführer sorgen zudem für eine hohe Wahrscheinlichkeit der Ausführung. Durch den Selbsteintritt des Maklers kommen Privatanleger auch in eher illiquiden, „exotischen“ Titeln zum Zuge.

Equiduct

Equiduct bietet unterschiedliche Ausführungsmöglichkeiten: HybridBook, Partner EX und SpotVBBO. HybridBook ist ein elektronisches Orderbuch, in dem die Orders von Mitgliedern übergangslos mit den Quotes von Market Makern konkurrieren. PartnerEx ist ein einzigartiges Handelsmodell, das es Brokern durch ein paneuropäisches konsolidiertes Orderbuch ermöglicht, ihren Best Execution Verpflichtungen nachzukommen. SpotVBBO erlaubt institutionellen Anlegern auf einem offenen Orderbuch auf einem Regulierten Markt mit bestimmten Gegenparteien zur Best-Preis-Garantie zu handeln.

Da Equiduct den Finanzmarkt europaweit abdeckt, kann es akkumulierte und vollumfängliche Daten in Realtime über drei Produkte anbieten:

  • Market by Limit:
    Der Market-By-Limit Datenfeed ist einzigartig in der europäischen Handelslandschaft. Er bietet ein paneuropäisches konsolidiertes Orderbuch in Realtime und die dazugehörigen konsolidierten Nachhandelsinformationen.
  • HybridBook:
    Ein Realtime-Datenstrom mit niedriger Latenz, der einen Blick in Equiducts zentrales Limitorderbuch, HybridBook, zusammen mit allen Nachhandelsinformationen für den Markt von Equiduct bietet.
  • VBBO:
    Der volumengewichtete Beste Preis (VBBO) ist ein Echtzeit-Datenfeed für PartnerEX, der den besten ausführbaren Preis (Geld und Brief) für die Retail- (RMS) und die Standarthandelsgröße (SMS) bietet.

Equiduct bietet zudem maßgeschneiderte Indizes und Analysewerkzeuge.

  • Index Produkte
    Equiduct bietet maßgeschneiderte Indexprodukte und die Verbreitung von Indexwerten in Echtzeit. Hierzu werden die eigenen VBBO Vorhandelsdaten genutzt. Index Produkte sind für die 2.000 liquidesten europäischen Aktien verfügbar. Für genauere Informationen klicken Sie bitte hier.
  • Best Execution Analysewerkzeuge
    Maßgeschneiderte Reports für Orders/Transaktionen, die über Equiduct ausgeführt wurden inklusive Best Execution Vergleichsanalyse und TCA.
  • Monatlicher Best Execution Report
    Kunden, die PartnerEx und SpotVBBO Services nutzen, können Reports erstellt werden, die die beste Ausführung Order für Order dokumentieren und beweisen.

Geschichte

Die Börse Berlin wird 1685 durch ein Edikt des Kurfürsten von Brandenburg Friedrich Wilhelm gegründet. Ihre erste Blütezeit erlebt sie mit Beginn der Industrialisierung im 19. Jahrhundert. Ab 1933 erschwert die Herrschaft des Nationalsozialismus die Tätigkeit der Börse. 1945 wird die Börse schwer beschädigt und in den anschließenden Kampfhandlungen fast vollständig zerstört. Nach dem Krieg wird 1952 der amtliche Handel in Berlin wiedereröffnet. Die Börsengeschichte der Nachkriegszeit bis heute ist geprägt von technischen Neuerungen. Insbesondere die Computertechnologie revolutioniert den Wertpapierhandel. Nach Wegfall der Präsenzpflicht für Freimakler im April 1998 handeln die Marktteilnehmer zunehmend von ihren Niederlassungen aus – der Computer-gestützte Handel macht es möglich. Folgerichtig gibt die Börse ihren Börsensaal im August 2006 auf.

Im September 2007 übernimmt die Börse Berlin die Mehrheitsbeteiligung an der EASDAQ NV, die unter der Marke Equiduct aktiv ist. Equiduct entwickelt PartnerEx, ein einzigartiges Handelsmodell, das es den Maklern ermöglicht, die durch die Einführung von MiFID erforderlichen Best Execution Anforderungen zu Order für Order auf kostengünstigem Weg zu erfüllen - und das Alles in einem Regulierten Markt. Im April 2013 akquiriert Equiduct frisches Kapital um weiter zu wachsen. Unter den neuen strategischen Investoren finden sich u.a. BNP Paribas Securities Services, KBC Securities, VIEL GROUP und Winterflood Securities. Equiduct wird jetzt von einer starken und loyalen Kundenbasis unterstützt; Equiducts Strategie wird von Mitgliedern für Mitglieder gestaltet. 2014 weitete Equiduct sein Angebot mit der Einführung von SpotVBBO aus – Best Execution an einem Regulierten Markt für den institutionellen Orderflow.

Kontakt

Petra Greif
Unternehmenskommunikation
petra.greif@boerse-berlin.de
+49 (0)30 311091-29
www.boerse-berlin.de

Häufig aufgerufene Seiten

Die umsatzstärkste Wertpapiere

Name Typ Veränderung in %
0,5 % Bundesanleihe von 2016/26 Anleihe
-0,373
0,25 % Bundesanleihe von 2017/27Notierungsaufnahme Anleihe
-0,414
6,75% Hapag-Lloyd (2022)Einbeziehung Anleihe
-0,320
0,875% China Development Bank (2024)Einbeziehung Anleihe
+0,081
4% Commerzbank AG (2027)Geschäftsaufhebungen / Preisberichtigungen Anleihe
-0,129
VOLKSWAGEN Vorzüge Aktie
+0,757
5,75% UBS AG Anleihe
+0,207
2% HSH Nordbank AG (2018)Geschäftsaufhebungen / Preisberichtigungen Anleihe
-0,185
2% HSH Nordbank AG (2021) Anleihe
+0,049
3% Fresenius Finance BV (2032)Einbeziehung Anleihe
-0,069

Kontaktieren Sie uns


Nach oben Seite drucken
Sämtliche Kursdaten gelten für den Xontro-Handel und werden mit mindestens 15 Minuten
Zeitverzögerung angezeigt. Um Xontro-Kurse in Echtzeit zu erhalten, bitte hier registrieren.